Profil der Desafinados

desafinados

Desafinados


Die Ungestimmten, wie kommt eine Musikgruppe zu diesem wenig schmeichelhaften Namen?

Desafinado ist der Titel eines legendären Songs, des ebenso legendären brasilianischen Komponisten Tom Jobim, einer der Väter des Bossa Nova. Dieser Titel ist natürlich ein MUSS für die Desafinados (Hier eine Hörprobe aus einer unserer Interpretationen.) und somit Synonym für ihr Hauptstandbein1: Bossa Nova - Musica Latina - Latin Jazz.

Man ahnt es schon. Die Desafinados haben weitere Standbeine und diverse Spielbeine, um in der symbolhaften Sprache zu bleiben.
Klezmersongs und Jiddische Lieder sind in ihrem Repertoir ebenso zu finden wie armenische Musik und viele andere musikalische Impressionen von den Rändern Europas (Skandinavien, Portugal, Italien, vom Balkan ...) und Arrangements von Jazz Standards.
Eigene Kompositionen und vertonte Lyrik runden die Freude am musikalischen Experiment ab. Sollte diese Lust auf Vielfalt bei Puristen als musikalische Flegelhaftigkeit eingestuft werden, so steht das Duo selbstverständlich zu dieser Eigenschaft.
Die musikalische Vielfalt ergibt sich zum einen aus der Vielfalt der gespielten Instrumente, zum andern aus dem musikalischen Werdegang der Bandmitglieder. Das Spielen in Klezmer- und Folkbands, FreeJazz und RockJazz Formationen, das Zusammenspiel mit brasilianischen, italienischen, armenischen, skandinavischen und türkischen Musikern, hat beide Bandmitglieder musikalisch geprägt.

1:Unser Spezialprogramm "Bossa Nova mit Untertitel" besteht in musikalischen Interpretationen aus den Genre Bossa Nova/Musica Popular Brasileira (brasilianische Popularmusik) mit exemplarischen Erläuterungen der Lied-Texte, die zum Teil auch in deutscher Übersetzung zur Geltung gebracht werden (hier ein kleiner Ausschnitt aus "Corcovado") Viele dieser Texte sind lyrische Perlen des brasilianischen Dichters Vinícius de Morais.

Wer Informationen in kompakter, druckbarer Form wünscht, findet hier eine kleine Broschüre über die Desafinados zum download