Jedes Positron entlädt sich

Jedes Positron entlädt sich

Beitragvon Kazaar » 21.05.2011 11:07

Hallo!

Jetzt, wo wir uns so gut mit Elementarteilchen auskennen, will ich mal etwas Lyrisches dazu vorstellen. Im Sommer 2006 war das Lied "Tanz der Moleküle" von der Band Mia ziemlich erfolgreich. Da geht es diffus um's Flirten und tanzende Moleküle, was sich vielleicht an den Spruch "Die Chemie zwischen Leuten stimmt" anlehnt.

Und mitten im Instrumentalteil kommt dann ganz alleine und zusammenhangslos der Text "Und jedes Positron entlädt sich". Dieser Satz hat mich damals ziemlich irritiert, denn ein Positron ist nunmal ein Elementarteilchen und kann nicht mal eben seine Ladung abgeben, und ich hab eine ganze Woche darüber nachgedacht, was das bedeuten soll. Am Ende kam ich dann mit meinem damaligen Wissen über Teilchenphysik zu einer ganz netten Interpretation. Vielleicht will hier auch jemand den Satz interpretieren, ansonsten schreib ich einfach meine Idee von damals. ;)
Kazaar
 
Beiträge: 326
Registriert: 29.10.2008 21:35

Re: Jedes Positron entlädt sich

Beitragvon Kazaar » 24.05.2011 07:41

Also ich hab damals das Entladen das Positrons mal frei so interpretiert, dass es durch Annihilation mit einem Elektron vernichtet wird, nur so kann es sich entladen. Das ganze könnte dann eine Metapher sein für das Aufeinandertreffen von Mann und Frau (Elektron und Positron, wierum auch immer), wobei dann durch die Annihilation sehr viel Energie frei wird. Und jetzt haben wir gelernt, dass nicht nur ein, zwei Photonen aus der Reaktionrauskommen können, sondern vielleicht auch ein Myon-Anti-Myon-Paar. Mit dem Wissen könnte man das nochmal neu interpretieren.

Ende meines Monologs, der niemanden interessiert. ;)
Kazaar
 
Beiträge: 326
Registriert: 29.10.2008 21:35


Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron