Aufgabe 50 (Blatt 13)

Untote Übungsblätter

Re: Aufgabe 50 (Blatt 13)

Beitragvon M.A. » 28.01.2009 19:27

Joachim hat geschrieben:@mabl
Wie kommst du zu der Schlussfolgerung, es seien keine nichtperiodischen Bahnen möglich? Also warum definitiv ein Potentialtopf?

Weil man für die Bahnkurve eben
\vec{r}(t)=\left(\begin{matrix}a\cos(\omega t)\\ +\frac{v_0}{\omega}\sin(\omega t)\end{matrix}\right)
herausbekommt, was klar erkennbar eine elliptische Bahn beschreibt (und für a = +v/w eine Kreisbahn).
Und wenn sich das Teilchen nur auf einer Ellipsenbahn bewegen kann, dann liegt die Schlussfolgerung nahe, dass der Grund ein Potentialtopf ist, dem es nicht entkommen kann. Je nach Energie verlängert/verkürzt sich eben eine Halbachse der Ellipse (die mit +v/w).

//edit: Vorzeichenfehler korrigiert: +v/w statt -v/w
Zuletzt geändert von M.A. am 31.01.2009 18:29, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
M.A.
 
Beiträge: 366
Registriert: 25.10.2008 16:37

Re: Aufgabe 50 (Blatt 13)

Beitragvon aap » 28.01.2009 19:49

für k=0 oder k<0 kommt man auf nichtperiodische bahnen.
für k=0 bekommt man einfach eine gerade
für k<0: sin und cos durch sinh und cosh ersetzen, das teilchen bewegt sich dann vom ursprung weg und bewegt sich im unendlichen auf einer geraden durch den ursprung
Zuletzt geändert von aap am 28.01.2009 20:35, insgesamt 1-mal geändert.
aap
 
Beiträge: 16
Registriert: 08.12.2008 19:16

Re: Aufgabe 50 (Blatt 13)

Beitragvon Atomwürmchen » 28.01.2009 20:33

Hmm verdammt richtig ... k>0 ist nirgends in der Aufgabe gefordert ...
Was hat sich der Typ gedacht, der den Scheißmicrosoftwordbüroklammerassistenten programmiert hat???
Atomwürmchen
 
Beiträge: 238
Registriert: 25.10.2008 15:13

Re: Aufgabe 50 (Blatt 13)

Beitragvon mabl » 29.01.2009 07:46

aap hat geschrieben:für k=0 oder k<0 kommt man auf nichtperiodische bahnen.
für k=0 bekommt man einfach eine gerade
für k<0: sin und cos durch sinh und cosh ersetzen, das teilchen bewegt sich dann vom ursprung weg und bewegt sich im unendlichen auf einer geraden durch den ursprung


Das stimmt allerdings, auch wenn dann das minus vor der Kraft sinnlos erscheint, ich habe irgendwie das Gefühl, dass Gieseke k>0 gemeint hat. Aber da die Einschränkung nicht da ist hat aap recht.

Wie kommst du auf den sinh, cosh? Einfach überlegen?
Benutzeravatar
mabl
Site Admin
 
Beiträge: 741
Registriert: 25.10.2008 11:28
Wohnort: Ettlingen, Karlsruhe

Re: Aufgabe 50 (Blatt 13)

Beitragvon neutron » 29.01.2009 09:05

Der hat sicherlich k>0 gemeint. Beim letzten Blatt stand ja auch nicht Alpha>0 da, obwohl es so sein sollte....
neutron
 
Beiträge: 40
Registriert: 11.12.2008 09:27

Re: Aufgabe 50 (Blatt 13)

Beitragvon mabl » 29.01.2009 09:57

Ich habe Gieseke mal eine Email dazu geschrieben, poste dann die Antwort hier.

EDIT:
Hallo Herr Blaicher,

ja, k > 0 ist auf jeden Fall gemeint. In der Tat w"are die Kreisbahn
sonst abwegig...

Besten Gruss, Stefan Gieseke
Benutzeravatar
mabl
Site Admin
 
Beiträge: 741
Registriert: 25.10.2008 11:28
Wohnort: Ettlingen, Karlsruhe

Re: Aufgabe 50 (Blatt 13)

Beitragvon Lars1991 » 29.01.2009 17:26

@mabl: du meintest natuerlich V(r) = 1/2 k r^2 ;) aber ansonsten kann ich dir voll und ganz zustimmen
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

Re: Aufgabe 50 (Blatt 13)

Beitragvon Atomwürmchen » 29.01.2009 21:31

So ein n00b der Gieseke. Ich lass die sinh und cosh Lösung trotzdem stehen.
@mabl: Entweder man überlegt sich die Lösung oder kommt auch mit dem ganz normalen Exponentialansatz druff, nachdem man die Anfangsbedingungen eingesetzt hat.
Was hat sich der Typ gedacht, der den Scheißmicrosoftwordbüroklammerassistenten programmiert hat???
Atomwürmchen
 
Beiträge: 238
Registriert: 25.10.2008 15:13

Re: Aufgabe 50 (Blatt 13)

Beitragvon mabl » 29.01.2009 21:37

Lars1991 hat geschrieben:@mabl: du meintest natuerlich V(r) = 1/2 k r^2 ;) aber ansonsten kann ich dir voll und ganz zustimmen

Stimmt - verbessert, war wohl nicht mehr so fit.

Atomwürmchen hat geschrieben:@mabl: Entweder man überlegt sich die Lösung oder kommt auch mit dem ganz normalen Exponentialansatz druff, nachdem man die Anfangsbedingungen eingesetzt hat.


Stimmt, der fehlende Imaginärteil ist mir dann auch aufgefallen
Benutzeravatar
mabl
Site Admin
 
Beiträge: 741
Registriert: 25.10.2008 11:28
Wohnort: Ettlingen, Karlsruhe

Re: Aufgabe 50 (Blatt 13)

Beitragvon Kazaar » 30.01.2009 18:24

M.A. hat geschrieben:\vec{r}(t)=\left(\begin{matrix}a\cos(\omega t)\\ -\frac{v_0}{\omega}\sin(\omega t)\end{matrix}\right)


Muss hier das Minus sein und, wenn ja, wo kommt es her?
Kazaar
 
Beiträge: 326
Registriert: 29.10.2008 21:35

VorherigeNächste

Zurück zu Friedhof

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron