Aufgabe 33 (Blatt 8)

Untote Übungsblätter

Re: Aufgabe 33 (Blatt 8)

Beitragvon Atomwürmchen » 10.12.2008 17:14

OK ^^
Also jetzt haben des ein paar Menschen im Tipler angeguckt. Und die sind jetzt zu folgendem Ergebnis gekommen.

Wenn die Masse veränderlich ist, so ist \dot{F_{extern}=m}v+ma , wobei F_extern die externe Kraft ist. Also in diesem Fall die Gravitation. Wenn man das als Ansatz nimmt, dann kommt wohl im Endeffekt das gleiche Ergebnis raus, aber der Ansatz ist halt anders nicht ganz korrekt.
Das ist jetzt nur das ungefähr wiedergegeben, was mir erzählt wurde. Keine Garantie für Richtigkeit.

Grüße,
Christian
Was hat sich der Typ gedacht, der den Scheißmicrosoftwordbüroklammerassistenten programmiert hat???
Atomwürmchen
 
Beiträge: 238
Registriert: 25.10.2008 15:13

Re: Aufgabe 33 (Blatt 8)

Beitragvon Joachim » 10.12.2008 18:42

@mfs:

woher nimmst du bei c) das minus vor v(0)?
Joachim
 
Beiträge: 56
Registriert: 29.10.2008 15:29

Re: Aufgabe 33 (Blatt 8)

Beitragvon mfs » 10.12.2008 18:58

Joachim hat geschrieben:@mfs:

woher nimmst du bei c) das minus vor v(0)?


Hi,
der Fehler lag in der Aufgabe b). Dort habe ich beim Ausmultiplizieren der Klammer von Gleichung (11) nach (12) das Minus vergessen. Ich habe es abgeändert und die hoffentlich korrekte Version hochgeladen (siehe mein 1. Post).

MfG,
mfs.
Benutzeravatar
mfs
 
Beiträge: 111
Registriert: 31.10.2008 15:16

Re: Aufgabe 33 (Blatt 8)

Beitragvon Joachim » 10.12.2008 19:17

Hab es ein bisschen anders gerechnet aber den selben Fehler gemacht ;)
Nach dessen Beseitigung habe ich aber das gleiche wie du...
Joachim
 
Beiträge: 56
Registriert: 29.10.2008 15:29

Re: Aufgabe 33 (Blatt 8)

Beitragvon Feanor » 10.12.2008 21:56

hab mir nomma die 33 angeschaut hab die produktregel genutzt un komme auf das GLEICHE ergebnis, allerdings muss ich davon von einem andern ansatz ausgehen:
nämlich
d(vm)=-dm*vgas-m*g*dt
dv*m+dm*v=-dm*vgas-m*g*dt

dm ist jetzt -k*dt
==> dv*m=k*dt*(vgas+v)-m*g*dt und währen k*dt=dm ist giltauch vgas+v=v0 (wäre also die rakete genausoschnell wie die ausstritsgeschwindigkeit so würde das austretende gas auf der stelle bleiben und man hätte keinen impuls)

==>dv=dm*v0/m-g*dt

==>v=vo*ln(m(t)/m0)-g*t


kann vielleicht jemand meinen lösungsweg überprüfen? bin mir vor allem mit den vorzeichen unsicher
Feanor
 
Beiträge: 70
Registriert: 19.11.2008 18:40

Re: Aufgabe 33 (Blatt 8)

Beitragvon Feanor » 10.12.2008 22:50

so habs nomma durchgeschaut mit skizze und komm jetzt auf ein sehr interessantes neues ergebnis

v(t)=-0,5*v0*ln(m(t)/m0)-g*t/2

aus folgendem grund dmgas=-dmrakete

dp(rak)=-dp(gas)-m*g*dt
-dm*v+m*dv=-d(m*vgas)=-dm*(v0+v)-d(v0+v)*m
-dm*v+m*dv=-dmv0-dmv-dv0*m-dv*m
2*m*dv=-dmv0

==>-0,5*v0*ln(m(t)/m0)-g*dt/2
Feanor
 
Beiträge: 70
Registriert: 19.11.2008 18:40

Re: Aufgabe 33 (Blatt 8)

Beitragvon Feanor » 10.12.2008 23:56

neues ergebnis

v(t)=(v0*k/m0-g+k*g*t/(2m0))*t

stellt sich nur noch die frage wo hab ich meine fehler. kA habs 3mal durchgerechnet
Feanor
 
Beiträge: 70
Registriert: 19.11.2008 18:40

Re: Aufgabe 33 (Blatt 8)

Beitragvon Feanor » 11.12.2008 18:24

und wieder hab ich ne neue idee für einen möglichen ansatz.

für die impulsänderung ist nur dmgas mit seiner geschwindigkeit vgas verantwortlich.

==>d(mv)+dmgas(v0+v)-m*g*dt=0

kommt dann die raketengleichung raus

was von den ganzen ergebnissen richtig ist werd ich morgen im tutorium fragen. ansonsten nem ich wahrscheinlich einfach den lösungsansatz von professor weiß dann kann ich mich im zweifelsfall auf den berufen.
Feanor
 
Beiträge: 70
Registriert: 19.11.2008 18:40

Re: Aufgabe 33 (Blatt 8)

Beitragvon Lars1991 » 11.12.2008 19:32

@mfs : ich bin der meinung du hast beim integral bei c nen fehler gemacht, du hast ja substituiert und dann dt' = -du (Mo/cr) aber bei dem integral hast du dann integral ln(u) du dabei muesste es integral -(Mo/cr)* ln (u) du sein, wenn du das dt' ersetzt... oder hab ich da nen denkfehler?
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

Re: Aufgabe 33 (Blatt 8)

Beitragvon Lars1991 » 11.12.2008 19:40

bekomm dann eigentlich das selbe raus, bis auf ein "-" statt einem "+" nach dem -1/2 g t^2....

ich mein mir is klar, das des minus falsch is, die rakete fliegt ja nich in die erde rein^^ aber ich find des fehler grad iwie nicht...
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

VorherigeNächste

Zurück zu Friedhof

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron