Aufgabe 34 (Blatt 9)

Untote Übungsblätter

Aufgabe 34 (Blatt 9)

Beitragvon herzenskalt » 15.12.2008 21:34

Bild
"Bleib, wo du bist, armes Geschöpf! Diese Welt ist nichts für dich. Bleib in deinem Wald und halte deine Bäume grün und deine Freunde lang am Leben. Hör nicht auf junge Mädchen, dann aus ihnen werden höchstens törichte alte Weiber. Viel Glück!"
Benutzeravatar
herzenskalt
 
Beiträge: 45
Registriert: 29.10.2008 11:34
Wohnort: Offenburg

Re: Aufgabe 34

Beitragvon Atomwürmchen » 15.12.2008 22:36

Meiner Interpretation nach (die sich in dieser Hinsicht am Nolting orientier^^) misst die Waage nur Kräfte, die senkrecht nach unten zeigen. Die Normalkraft, die du im bewegten Fall betrachtest, zeigt nicht senkrecht nach unten. Man muss die nochmal aufsplitten. Damit ergibt sich dann für die senkrechte Komponente:
F_{N,senkrecht}=F_{N}\cdot\cos\alpha=mg\cos^{2}\alpha

Das ist auch das Ergebnis im Nolting, auch wenn ich dem seine Rechnung nicht raffe ;)
Versteht jemand, warum der das mit nem Skalarprodukt rechnet? Also dadurch kommt zwar auch der Cosinus rein, aber generell ist mir der Sinn nicht so ganz klar.
Was hat sich der Typ gedacht, der den Scheißmicrosoftwordbüroklammerassistenten programmiert hat???
Atomwürmchen
 
Beiträge: 238
Registriert: 25.10.2008 15:13

Re: Aufgabe 34

Beitragvon Kazaar » 16.12.2008 08:27

Ich frage mich gerade, was "die Kraft der Masse auf den Keil" ist. Im Nolting (Aufgabe 2.3.6, S. 174, Lösung auf S. 344) ist nach der Anpresskraft gefragt, die in beiden Fällen gleich ist. Wenn die Masse aber am Keil befestigt ist und dieser \vec{F_{G}} auf die Masse ausübt, müsste doch nach dem Reaktionsprinzip die umgekehrte Kraft in umgekehrter Richtung wirken. Die Fragestellung ist m. E. also nicht dieselbe.


Ich gehe wie Atomwürmchen und Nolting davon aus, dass die Waage nur die vertikale Kraftkomponente misst.
Kazaar
 
Beiträge: 326
Registriert: 29.10.2008 21:35

Re: Aufgabe 34

Beitragvon reynhold » 17.12.2008 14:45

Sprich beim zweiten Fall, wenn die Masse m herunterrutscht, wirkt auf die Waage die senkrecht Komponente von \vec{Fg}=mg sowie die vertikale Komponente des tangentialen Anteils der Gewichtskraft.

Also:

\vec{Fg} + \vec{Ft_v} = mg + (mgsin (\alpha))sin (\alpha) = mg (1 + sin^2 (\alpha))
Benutzeravatar
reynhold
 
Beiträge: 184
Registriert: 26.10.2008 12:09

Re: Aufgabe 34

Beitragvon PatrickM » 17.12.2008 19:44

Das stimmt so glaube ich nicht, Reynhold. Die Gewichtskraft wird ja in Vektoren aufgespalten und daraus entsteht die Tangentialkomponente ja überhaupt erst. Du kannst dann nicht von der wieder die senkrechte Komponente in \vec{Fg} -Richtung dazuschlagen, sonst könntest du das Spiel ja noch beliebig oft wiederholen (aufspalten in Komponenten, von denen wieder die Komponentendazuaddieren) und deine Gewichtskraft wäre unendlich groß...

Also die Aufgabe steht ja fast komplett im Nolting, das ist schonmal nicht schlecht. Die Frage nach der Kraft der Masse auf den Keil beantworte ich in ersterem Fall mit \vec{Fg} , da die Masse ja einfach auf dem Keil obendrauf liegt. (Ok, sie könnte auch in der Schräge hängen, dann wär's halt nur \vec{Fn} und der Rest ging auf die Halterung)
Im zweiten Fall ist es einfach \vec{Fn} .
Benutzeravatar
PatrickM
 
Beiträge: 154
Registriert: 29.10.2008 20:14

Re: Aufgabe 34

Beitragvon Tingeltangel » 18.12.2008 00:17

PatrickM hat geschrieben: Die Frage nach der Kraft der Masse auf den Keil beantworte ich in ersterem Fall mit \vec{Fg} , da die Masse ja einfach auf dem Keil obendrauf liegt. (Ok, sie könnte auch in der Schräge hängen, dann wär's halt nur \vec{Fn} und der Rest ging auf die Halterung)

Und die Halterung wirkt ja wieder die gleiche Kraft auf den Keil, also wirkt doch auf jeden Fall die komplette Gewichtskraft auf den Keil (es sei denn die Halterung ist nicht am Keil befestigt, sondern irgendwo anders, aber so würde ich die Aufgabenstellung nicht interpretieren).
Student=\int_{früh}^{spät}\mu\, de
Tingeltangel
 
Beiträge: 37
Registriert: 17.11.2008 18:44


Zurück zu Friedhof

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron