Übungsblatt 3

Re: Übungsblatt 3

Beitragvon Cashdogg » 09.05.2009 12:22

@ Monchilla

Du hast recht mit deinem Einwand, da hab ich wohl nen kleinen Fehler gemacht :roll:
Habs verbessert!!!

@AlexB

Ich hab eigentlich das Verhältnis e/m0 eingesetzt, das auf dem Blatt steht

@Joachim

Das mit den Winkeln müsste eigentlich stimmen, wenn ich's im Skript richtig verstanden habe

Gruß und danke für's Korrigieren, Cashdogg
Cashdogg
 
Beiträge: 408
Registriert: 20.12.2008 15:05

Re: Übungsblatt 3

Beitragvon Joachim » 09.05.2009 12:35

@Cashdogg:

also die Zahlenwerte hab ich bei der 12 auch, aber erstens vertauscht in Teil a und Teil b, und auch beide Male den Wert in der z-Komponente. Der Dipolmoment-Vektor ist doch definiert als skalares Vielfaches vom Vektor d, der entlang der Molekülachse zeigt, also immer in Richtung z-Achse.

Wer hat hier n Denkfehler drin?

edit: das mit den Winkeln versteh ich so: der winkel theta istb der zwischen Molekülachse und dem Abstandsvektor a. Bei Aufgabe a müssten diese also parallel sein, da beide in z-Richtung zeigen.
Zuletzt geändert von Joachim am 09.05.2009 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
Joachim
 
Beiträge: 56
Registriert: 29.10.2008 15:29

Re: Übungsblatt 3

Beitragvon Cashdogg » 09.05.2009 12:38

Ich hab wohl nen Fehler bei der a). -p(vektor) bleibt natürlich weiterhin in x-Richtung.
Cashdogg
 
Beiträge: 408
Registriert: 20.12.2008 15:05

Re: Übungsblatt 3

Beitragvon AlexB » 09.05.2009 12:40

Cashdogg hat geschrieben:Ich hab eigentlich das Verhältnis e/m0 eingesetzt, das auf dem Blatt steht


Dieses Verhältnis gilt für ein Proton, in der a) gehts aber um ien Elektron...
AlexB
 
Beiträge: 76
Registriert: 04.11.2008 21:22
Wohnort: Südbaden

Re: Übungsblatt 3

Beitragvon Cashdogg » 09.05.2009 12:42

Hast natürlich recht. Für was ist denn der Wert dann gegeben?
Cashdogg
 
Beiträge: 408
Registriert: 20.12.2008 15:05

Re: Übungsblatt 3

Beitragvon AlexB » 09.05.2009 12:50

ich hab den in der b) benutzt, um die Protonenmasse auszurechnen...
AlexB
 
Beiträge: 76
Registriert: 04.11.2008 21:22
Wohnort: Südbaden

Re: Übungsblatt 3

Beitragvon effe » 09.05.2009 14:01

@Cashdogg
hab mal ne frage
wieso nimmst du in der 10 für Ekin 0,5mv² und nicht die relativistische kin. Energie mc²-m0c² ? Ich dachte eig , dass 0,5mv² nur gilt für v<<c
effe
 
Beiträge: 14
Registriert: 04.12.2008 15:51

Re: Übungsblatt 3

Beitragvon Stefan » 09.05.2009 14:22

ich habe auch mit E kin = mc²-m0c² gerechnet und komme damit dann auf 1,12 MV
Stefan
 
Beiträge: 12
Registriert: 25.10.2008 14:33

Re: Übungsblatt 3

Beitragvon Cashdogg » 09.05.2009 14:40

Mhh. Stimmt diese Formel gibt es auch noch. Gilt die nicht nur für v=c? Reicht es denn nicht aus für m m0/... einzusetzen, in der Aufgabe steht ja auch, dass man nur die Massenzunahme beachten soll?
Hab jetzt meine Fehler verbessert und komm dann mit Ekin=0,5*m*v² auf 0,74MV.
Zuletzt geändert von Cashdogg am 09.05.2009 14:59, insgesamt 2-mal geändert.
Cashdogg
 
Beiträge: 408
Registriert: 20.12.2008 15:05

Re: Übungsblatt 3

Beitragvon Stefan » 09.05.2009 14:52

glaube nicht, dass es einfach reicht dass m durch die relativistische Masse zu ersetzten.

Dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Kinetische ... n_Mechanik
Stefan
 
Beiträge: 12
Registriert: 25.10.2008 14:33

VorherigeNächste

Zurück zu Klassische Experimentalphysik 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron