Übungsblatt 6

Re: Übungsblatt 6

Beitragvon mabl » 26.05.2009 21:56

Benedikt P. hat geschrieben:bei der c) is die frage ob die in reihe oder parallel hängen (irgendwie macht parallel mehr sinn oder?) - ich komm auf 18 glühbirnen - die 19. packt die sicherung nimmer

Wahre Worte, in Serie könnte man beliebig viele Lampen anschließen, denn der Widerstand der Lampen würde sich addieren, und die daran abfallende Leistung sich reziprok veringern. ^^
Benutzeravatar
mabl
Site Admin
 
Beiträge: 741
Registriert: 25.10.2008 11:28
Wohnort: Ettlingen, Karlsruhe

Re: Übungsblatt 6

Beitragvon Schwax » 27.05.2009 12:17

allerdings...
Benutzeravatar
Schwax
 
Beiträge: 21
Registriert: 18.11.2008 19:36
Wohnort: Weinsberg

Re: Übungsblatt 6

Beitragvon Hendrik » 27.05.2009 15:17

@shadak: die 24)b) ist falsch. du schreibst, der Widerstand müsse in Reihe zum Messgerät geschaltet werden, berechnest über die Leistung aber einen anderen Strom für den Widerstand als für das Messgerät aus. Das ist falsch, denn der Strom ist in einer Reihenschaltung überall gleich. Dafür teilt sich die Spannung auf. Somit kommt man dann auch aufs richtige Ergebnis, nämlich 1,99980 Ohm.
Hendrik
 
Beiträge: 232
Registriert: 27.10.2008 19:36

Re: Übungsblatt 6

Beitragvon miriam » 27.05.2009 19:10

Aufgabe 24

U&=&R\cdot I\\&=&20\cdot1\cdot10^{-3}\\&=&2\cdot10^{-2}\unit{V}

a)

R_{ges}&=&\frac{U}{I}\\&=&\frac{0,02 V}{5A}\\&=&0.004\unit{\Omega}
also muss der Innenwiderstand un ein weiterer gemeinsam 0.004 Ohm ergeben.
nur mit parallelschaltung erreichbar. für zwei parallele widerstände gilt
R_{ges}&=&\frac{R_{1}R_{2}}{R_{1}+R_{2}}
R_{2}&=&\frac{R_{ges}R_{1}}{R_{1}-R_{ges}}\approx 0,0040008\Omega

aber ich hab jetzt überhaupt nciht beachtet ob und wie sich die spannung und die stromstärke bei parallelschaltung verändern!!

meint ihr dass spielt ne rolle?



b)
ähnlich a)

R=\frac{U}{I}&=&\frac{200V}{10^{-3}A}&=&200000\Omega
und jetzt nehm ich reihenschaltung
R_{ges}&=&R_{1}+R_{2}\\R_{2}&=&200000\Omega -20\Omega &=&199980\Omega


sind sehr ähnlicher ergebnisse wie Shadak und bei der b) Hendrik (nur hier ne etwas andere potenz)^^
Zuletzt geändert von miriam am 27.05.2009 21:51, insgesamt 1-mal geändert.
miriam
 
Beiträge: 96
Registriert: 30.10.2008 15:45

Re: Übungsblatt 6

Beitragvon Cashdogg » 27.05.2009 20:15

@Shadak

Du solltest bei der 22 jeweils den doppelten Wert für den Leiterwiderstand verwenden, denn da steht ja "Kuferadern der Länge l vom Sicherungskasten zur Steckdose" du musst aber auch wieder von der Steckdose durch das Kabel zurück zum Sicherungskasten, also ist der zurückgelegte Weg doppel so lang. So hab ich's das zumindest verstanden.

Gruß Cashodgg
Cashdogg
 
Beiträge: 408
Registriert: 20.12.2008 15:05

Re: Übungsblatt 6

Beitragvon mabl » 27.05.2009 20:40

Er scheint es so gemacht zu haben, nur dass er es nicht explizit hinschreibt. Zumindest komme ich mit doppelter Leiterlänge auf die selben Zahlen :mrgreen:
Benutzeravatar
mabl
Site Admin
 
Beiträge: 741
Registriert: 25.10.2008 11:28
Wohnort: Ettlingen, Karlsruhe

Re: Übungsblatt 6

Beitragvon Cashdogg » 27.05.2009 20:46

Also in der Lösung auf der 1. Seite hat er es nicht gemacht. Ich komme für a) auf 224,9V und bei der b) auf 227,45V. Oder spinn ich jetzt? :?
Cashdogg
 
Beiträge: 408
Registriert: 20.12.2008 15:05

Re: Übungsblatt 6

Beitragvon mabl » 27.05.2009 20:52

Cashdogg hat geschrieben:Also in der Lösung auf der 1. Seite hat er es nicht gemacht. Ich komme für a) auf 224,9V und bei der b) auf 227,45V. Oder spinn ich jetzt? :?

Oh jeh, da wars wohl zu spät am Abend für mich, ich hatte es algebraisch mit 2l gerechnet, aber nur 1l eingesetzt -> Du hast Recht :mrgreen:
Benutzeravatar
mabl
Site Admin
 
Beiträge: 741
Registriert: 25.10.2008 11:28
Wohnort: Ettlingen, Karlsruhe

Re: Übungsblatt 6

Beitragvon Shadak » 27.05.2009 21:02

cashdogg, ich nehme an das die 30 meter vom sicherungskasten hin und wieder zurückreichen. (es könnte explizieter dastehen...deine aussage ist in meinen augen ebenso logishc wie die meine...)

wegen der 24...joa...kann sein hab die heut mittag währen des ex-tuts runtergeklatscht...deshalb auch diese komsichen langen zahlen...wollt die später nochmal überprüfen.wird wohl aber nix vor freitag, bin morgen in münchen auf exkursion.
6171*2^{481145}+1 ist prim
wer hat es gemerkt? ich xD
Shadak
 
Beiträge: 98
Registriert: 01.11.2008 15:53

Re: Übungsblatt 6

Beitragvon Cashdogg » 27.05.2009 21:10

Da hast du auch wieder recht, ich hatte es auch erst wie du aber dann hab ich nochmal durchgelesen, wie's ein Deustchleherer machen würde. Naja hätte die Gerda wirklich deutlicher schreiben können, und das wird 100%-ig auch keinen Abzug geben ;)

Dann für alle zur 23 b): Ich hab da mal in meinem schlauen Tabellenbuch der Elektrotechnik geblättert und bin unter Ersatzspannungsquellen für den Spannungsteiler auf folgende Vorhgehensweise gestoßen:
1) Spannungsquelle überbrücken
2) R1 und R2 liegen damit parallel
3) Ersatzwiderstand der Parallelschaltung von R1 udn R2 berechnen

Klinkt zwar irgendwie seltsam aber so sind halt die Elektrotechniker. In Werkstoffkunde sind Atome ja auch Kugeln :lol:
Cashdogg
 
Beiträge: 408
Registriert: 20.12.2008 15:05

VorherigeNächste

Zurück zu Klassische Experimentalphysik 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron