Übungsblat 10

Re: Übungsblat 10

Beitragvon PhoeniX » 27.06.2009 13:21

Hi Leute,

2kurze Fragen:

1. Wie habt ihr denn die 38c gerechnet ?? Steh grad n bissle arg aufm Schlauch^^
2. Kann jmd die 40 einschl Rechenweg posten pls?

P.S. Bei der 40) ist die Nomenklatur komisch: B ist plötzlich nicht mehr Feldstärke etc, aufpassen!

mfg
PhoeniX
PhoeniX
 
Beiträge: 23
Registriert: 06.05.2009 19:18

Re: Übungsblat 10

Beitragvon MarkusL » 27.06.2009 18:26

so hier auch mal noch ein sinnvoller beitrag vielleicht hilft er ja dem ein oder andern ^^

http://www.stupidedia.org/stupi/Lorentzkraft
MarkusL
 
Beiträge: 35
Registriert: 27.10.2008 21:25

Re: Übungsblat 10

Beitragvon ***** » 27.06.2009 21:04

@Cashdogg: Kann es sein,dass du bei der 38b) eine Zehnerpotenz vergessen hast? Ich bekomme da nämlich 9,28 * 10^(-24)Am² heraus.
und bei der 40a) habe ich für B und H dasselbe, nur für M bekomme ich etwas anderes heraus: M= 3,2* 10^6
Greetings.
*****
 
Beiträge: 69
Registriert: 09.12.2008 21:30

Re: Übungsblat 10

Beitragvon munirnajm » 27.06.2009 21:20

***** hat geschrieben:@Cashdogg: Kann es sein,dass du bei der 38b) eine Zehnerpotenz vergessen hast? Ich bekomme da nämlich 9,28 * 10^(-24)Am² heraus.
und bei der 40a) habe ich für B und H dasselbe, nur für M bekomme ich etwas anderes heraus: M= 3,2* 10^6
Greetings.



kann ich bestätigen A38b).. ich glaube die 38 c) sollten wir mit dem (biot-savart) formel machen .. also Bz= (magnetische konstante ) . (stromstärke)/2R , bin mir nicht so sicher .habe aber kein andere formel dazu gefunden .
munirnajm
 
Beiträge: 19
Registriert: 11.02.2009 15:42

Re: Übungsblat 10

Beitragvon munirnajm » 28.06.2009 09:52

Oder mit den kräften ? , F lorentz = F zentripetal. ?
munirnajm
 
Beiträge: 19
Registriert: 11.02.2009 15:42

Re: Übungsblat 10

Beitragvon Cashdogg » 28.06.2009 10:08

Das mit der Zehnerpotenz stimmt, hab ich wohl vergessen ;). Und bei der 40b) hast du auch recht!

Gruß Cashdogg
Cashdogg
 
Beiträge: 408
Registriert: 20.12.2008 15:05

Re: Übungsblat 10

Beitragvon Nicole » 28.06.2009 12:34

Also die 38c) kann nich mit dem ansatz F lorentz = F Zentripetal gehn.
Da kommt dann irgendwas mit 23 000 T raus. Und das is glaub ich en bissel zu groß.
Nicole
 
Beiträge: 36
Registriert: 29.04.2009 14:38

Re: Übungsblat 10

Beitragvon munirnajm » 28.06.2009 12:57

Nicole hat geschrieben:Also die 38c) kann nich mit dem ansatz F lorentz = F Zentripetal gehn.
Da kommt dann irgendwas mit 23 000 T raus. Und das is glaub ich en bissel zu groß.


Für was ist dann die masse angegeben ? , in teil a und b benötigt man die masse nicht für die rechnung . stimmt ?
munirnajm
 
Beiträge: 19
Registriert: 11.02.2009 15:42

Re: Übungsblat 10

Beitragvon Nicole » 28.06.2009 13:49

richtig.
Aber über 23 000 T kommt mir dann doch ein bisschen zu hoch vor.
Mein Problem: Eine andere Idee hab ich nicht. ^^
Nicole
 
Beiträge: 36
Registriert: 29.04.2009 14:38

Re: Übungsblat 10

Beitragvon stefanL » 28.06.2009 14:01

Das kreisende Elektron müsste man eigentlich als leiterschleife betrachten können, demnach gilt die Formel Bz = µ0 * I / (2*R), die wir auf einem der vorherigen Blätter benutzt haben. Mit dieser Formel kommen ca. 12 T raus
stefanL
 
Beiträge: 42
Registriert: 11.11.2008 22:13

VorherigeNächste

Zurück zu Klassische Experimentalphysik 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron