Modalitäten

Re: Modalitäten

Beitragvon Julian Straub » 06.11.2009 10:26

Sehr geehrter Herr Straub,

zu Ihren Fragen:
1. Die Schluesselqualifikationen muessen nicht benotet sein.
2. Bei der Klausur am 1.12. handelt es sich um eine "Erfolgskontrolle
anderer Art". Die Wiederholbarbeit ist durch die Teilnahme an den
Uebungen im WS10/11 sichergestellt.
Gerne duerfen Sie auch in meine Sprechstunde kommen, um darueber zu
reden.

Mit freundlichen Gruessen
Matthias Steinhauser
-------------------------------------------------------------
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Theoretische Teilchenphysik
Prof. Dr. Matthias Steinhauser
Wolfgang-Gaede Straße 1
76131 Karlsruhe
Tel: +49-721 608 7149
FAX: +49-721 608 8369
www-ttp.physik.uni-karlsruhe.de
-------------------------------------------------------------
KIT - Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales
Großforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft
-------------------------------------------------------------

On Tue, 3 Nov 2009, Straub, Julian wrote:

> Sehr geehrter Herr Dr Steinhauser,
> ich habe folgende 2 Anliegen an Sie:
> 1. benötigen wir für den Physik-Bachelor benotete oder unbenotete
Scheine der Schlüsselquallifikationen durch das HoC?
> 2. interessiert es mich, wie die Klausur am 1.12. (theoretische physik
c), welche laut unserem Dozenten Zulassungsvorraussetzung für die
"richtige" Klausur sein soll, in die Bachelor-Studienordnung passt, laut
der alle Prüfungen wiederholbar sein müssen? Da wir sowieso Punkte aus den
Übungsblättern brauchen empfinden wir diese Klausur als eine unnötige
Belastung, und möchten, dass sie entweder gestrichen wird oder zumindest
noch dieses Semester (vor der eigentlichen Klausur) wiederholbar sein
muss.
>
> mit freundlichem Gruß Julian


ich finde das klingt nicht sehr rosig :/
Julian Straub
 
Beiträge: 22
Registriert: 27.10.2008 10:51

Re: Modalitäten

Beitragvon mioweber » 06.11.2009 10:32

Ich denke des wird ganz gut werden, wenn die Probeklausur so sein wird wie die jetzigen Übungsblätter, dann müsste zumindest ein großer Teil unseres Jahrgangs ( ich muss grad an Wein denken) da durchkommen.
antworten oder nicht antworten, das ist hier die frage!
Benutzeravatar
mioweber
 
Beiträge: 286
Registriert: 29.10.2008 13:55

Re: Modalitäten

Beitragvon Hendrik » 07.11.2009 18:04

selbst wenn ein Großteil unseres Jahrgangs durchkommen sollte, muss ein gewisser Teil die Zulassung im WS10/11 nochmal machen. Da haben wir auch Theo E. Wer da zwei Theo-Zulassungen neben Praktikum und Ex und Rechnerzeug machen will, der hat schon einiges zu tun. Deswegen finde ich es auch nicht ausreichend, dass da vielleicht ein Großteil durchkommt. Denn ein Durchfallen bedeutet gleichzeitig meiner Meinung nach ein längeres Studium und das ist bekanntlich teuer.
Hendrik
 
Beiträge: 232
Registriert: 27.10.2008 19:36

Re: Modalitäten

Beitragvon Pflunz » 12.11.2009 12:08

So wies jetzt ist find ichs eigentlich ok.
für die dies nich wissen:
die ü-blätter zählen zu 50% und die probeklausur zählt zu 50%
am ende sollten insgesamt 40% erreicht werden. Das ist sogar allein mit der Klausur oder den blättern möglich
The Big Bang Theory:
Das Ingenieurwesen ist der kleine zurückgebliebene Bruder der Physik
Pflunz
 
Beiträge: 114
Registriert: 28.01.2009 22:53

Re: Modalitäten

Beitragvon reynhold » 12.11.2009 12:25

Pflunz hat geschrieben:So wies jetzt ist find ichs eigentlich ok.
für die dies nich wissen:
die ü-blätter zählen zu 50% und die probeklausur zählt zu 50%
am ende sollten insgesamt 40% erreicht werden. Das ist sogar allein mit der Klausur oder den blättern möglich


Hä? Verstehe ich jetzt nicht ganz...

Edit: Ah doch, jetzt hab ichs verstanden... :D
Benutzeravatar
reynhold
 
Beiträge: 184
Registriert: 26.10.2008 12:09

Re: Modalitäten

Beitragvon Mobec » 15.11.2009 16:33

@Pflunz
Echt jetzt? Von wo weißt du das?
Gruß
Mobec
 
Beiträge: 17
Registriert: 18.05.2009 09:28

Re: Modalitäten

Beitragvon Pflunz » 15.11.2009 16:51

weil ers in der vorlesung gesagt hat?!? ^^ Mittwoch glaub ich
The Big Bang Theory:
Das Ingenieurwesen ist der kleine zurückgebliebene Bruder der Physik
Pflunz
 
Beiträge: 114
Registriert: 28.01.2009 22:53

Re: Modalitäten

Beitragvon mioweber » 15.11.2009 19:24

Ja richtig, es sollte ein Rätsel werden welches wir dann am Ende der Vorlesung lösen sollten, da es aber zu einer Unmenge an Unruhe kam (ich denke es lag daran, dass man sich fragt warum aus 100 40 folgt) hat er es gleich erklärt.
antworten oder nicht antworten, das ist hier die frage!
Benutzeravatar
mioweber
 
Beiträge: 286
Registriert: 29.10.2008 13:55

Re: Modalitäten

Beitragvon Mobec » 15.11.2009 20:15

ah ok danke sehr.
Und mit Probeklausur ist die am 1. Dezember gemeint, logischerweise.
Das ist echt okay, finde ich
Mobec
 
Beiträge: 17
Registriert: 18.05.2009 09:28

Re: Modalitäten

Beitragvon hoin » 16.11.2009 18:44

Naja...okay finde ich das nicht. Die können sich doch nicht einfach alle paar Wochen irgendwas einfallen lassen ohne sich wirklich darüber Gedanken zu machen. Nur weil wir zusätzlich zu den meisten, Gott hab sie selig, Diplomern Theo C und Ex 3 Blätter machen müssen und ebendiese Klausuren bestehen müssen, muss es doch nicht sein , dass man einfach so mal noch ne unnötige Zusatzklausur ansetzt. Also mal im Ernst nur weil eine weitere Hürde mit 80 (!!!) % der Übungsblätterpunkte umgangen werden kann, ist sie doch nicht ok. Nur meine Meinung. Lg Hoin
Im übringen ein herzliches Dankeschön an alle die sich für uns einsetzten und "die da oben" auf uns aufmeksam machen.
( \textasciicircum{} ) $^{\dagger}<ucht||ens\ddot{a}ge>$
hoin
 
Beiträge: 31
Registriert: 26.10.2008 18:43

VorherigeNächste

Zurück zu Klassische Theoretische Physik 3

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron