Blatt 8

Blatt 8

Beitragvon reynhold » 12.12.2009 15:14

Dann eröffne ich mal den fröhlichen Reigen um dieses herrliche (...) Übungsblatt...

Aufgabe 1:

Nun ja, habe ich jetzt so verstanden dass man das mehr oder weniger aus der Vorlesung abschreiben kann... :?

Aufgabe 2:

Ich würde mal sagen nein, da die Spaltbreite nicht die Bedingungen für T(x) erfüllt...
Andererseits reicht ja vielleicht auch die Angabe dass der Abstand groß ist aus, um von einer Fraunhoferbeugung auszugehen...
Benutzeravatar
reynhold
 
Beiträge: 184
Registriert: 26.10.2008 12:09

Re: Blatt 8

Beitragvon G-point » 13.12.2009 19:31

macht die erste aufgabe dann eigentlich einen sinn? hab nämlich auch keine ahnung was ich auser dem zeug aus der vorlesung hinschreiben soll! ok das muster noch zeichnen ! und bei 180° verzögerung passiert ja nix oder, die wellen aus dem mittleren spalt kommen um \pi verschoben an oder?
G-point
 
Beiträge: 119
Registriert: 09.11.2008 11:13

Re: Blatt 8

Beitragvon squirrl13 » 14.12.2009 12:06

Hi
kann jemand seine Lösung zur Aufgabe 1 posten?
Man kann doch eigentlich die Funktion aus der Vorlesung benutzen aber wenn ich die dann zeichnen lasse krieg ich immer ein total andres Bild als es sein müsste. Und in allen Büchern und internet steht auch ne andre Funktion.

Und bei der Aufgabe 2 können wir ja eigentlcih so argumentieren wie heute in der Vorlesung oder?
squirrl13
 
Beiträge: 62
Registriert: 26.11.2008 20:37

Re: Blatt 8

Beitragvon M.A. » 14.12.2009 15:07

squirrl13 hat geschrieben:Und bei der Aufgabe 2 können wir ja eigentlcih so argumentieren wie heute in der Vorlesung oder?

Jup, das ist geschenkt. Spaltbreite a\rightarrow\infty und somit keine Fraunhofernäherung möglich, sonder Betrachtung mit Fresnelbeugung von Nöten.
Bild
Benutzeravatar
M.A.
 
Beiträge: 366
Registriert: 25.10.2008 16:37

Re: Blatt 8

Beitragvon Lars1991 » 14.12.2009 15:32

wär echt nett wenn jemand was posten könnte :S hab wegen chemie keine zeit für ex momentan und hink den vorlesungen etwas hinterher, übungsblätter krieg ich also zur zeit nicht hin... wär wirklich super von euch!
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

Re: Blatt 8

Beitragvon G-point » 14.12.2009 16:23

Hier gibts ne sehr schöne erklärung, ist sogar von unsrem lieben kit ^^

http://psi.physik.kit.edu/155.php?PHPSE ... 09772450f9

als formeln hab ich:

Hauptmaxima bei \delta=m \lambda wie beim doppelspalt
Nebenmaxima bei \delta=m \lambda + \frac{\lambda}{2} eine teilwelle ist 180° außer phase und löscht somit eine der beiden in phase schwingenden teilwellen aus
Minima: hier fehlt mir noch ne passende formel , aber hier müssen alle 3 teilwellen eine phasendifferenz von jeweils 120° aufweisen, damit sie sich alle 3 auslöschen

kann das wer bestätigen?
G-point
 
Beiträge: 119
Registriert: 09.11.2008 11:13

Re: Blatt 8

Beitragvon Lars1991 » 14.12.2009 18:40

kann hier bitte jemand was posten :( wär wirklich dankbar!
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

Re: Blatt 8

Beitragvon chrisch » 14.12.2009 19:32

Lars1991 hat geschrieben:kann hier bitte jemand was posten :( wär wirklich dankbar!


Wenn du willst, kann ich deinen Namen wieder bei mir drauf setzen. ;)
chrisch
 
Beiträge: 24
Registriert: 14.05.2009 15:39

Re: Blatt 8

Beitragvon Steffi » 14.12.2009 19:33

Hat jemand eine Lösung für Aufgabe 1, wäre nett ;)
Benutzeravatar
Steffi
 
Beiträge: 61
Registriert: 17.11.2008 10:32

Re: Blatt 8

Beitragvon M.A. » 14.12.2009 19:49

Kann es sein, dass man bei der 1) im Prinzip nur die Formel für "Beugung eines Gitters mit p Spalten" aus der Vorlesung (7./8.12.09) abschreiben muss?
\frac{I}{I_0}=I_1\cdot\frac{\sin^2 (p\frac{a\pi}{\lambda}\cdot\sin(\alpha))}{\sin^2 (\frac{a\pi}{\lambda}\cdot\sin(\alpha))}
Muss nur noch rausfinden, was I_1 und a sind...
Bild
Benutzeravatar
M.A.
 
Beiträge: 366
Registriert: 25.10.2008 16:37

Nächste

Zurück zu Klassische Experimentalphysik 3

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron