Blatt 3

Untote Übungsblätter

Re: Blatt 3

Beitragvon CommanderTomalak » 09.11.2009 14:58

Rate mal, was passiert, wenn du rechts über deinem Post auf den Knopf drückst, auf dem "EDIT" drauf steht :P
"Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"
- Bertolt Brecht
CommanderTomalak
 
Beiträge: 204
Registriert: 19.01.2009 00:42
Wohnort: Karlsruhe

Re: Blatt 3

Beitragvon Lars1991 » 09.11.2009 15:07

@commandertomalak

hm... das is denk ich mal nicht richtig... wenn ich die komponenten im glas ausrechnen will, dann muss ich fuer die n_t = 1,5 nehmen, das is ja mein medium in dem es weitergeht. das n_i kannst du meiner meinung nach 1 setzen, is letztendlich fuer den wert egal, wenn ich fuer µ_i = µ_0 nehme dann hat das kein gewicht... nur da bin ich mir nicht ganz sicher, weil eig muesste man ja die AR schicht mit beruecksichtigen, ich denke aber man kann die hier vernachlaessigen. woher sollten wir sonst auch das µ nehmen?
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

Re: Blatt 3

Beitragvon Lars1991 » 09.11.2009 15:12

CommanderTomalak hat geschrieben:Rate mal, was passiert, wenn du rechts über deinem Post auf den Knopf drückst, auf dem "EDIT" drauf steht :P



meinst du damit mich...?! wenn ja dann meinst du vlt das ich das forum nicht so zuspammen soll oder? :P gut ich werde nich so viele beitraege schreiben sondern einfach nur einfuegen^^
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

Re: Blatt 3

Beitragvon Cashdogg » 09.11.2009 15:41

Hat denn jemand schon einen Ansatz wie man die thermodynamische Wahrscheinlichkeit W herleitet?
Und kann es sein dass bei der ersten Aufgabe sich E und B im Glas nicht verändern? Demnach müsste sich auch nur die elektrische Energiedichte verändern.

Gruß Cashdogg
Cashdogg
 
Beiträge: 408
Registriert: 20.12.2008 15:05

Re: Blatt 3

Beitragvon Lars1991 » 09.11.2009 15:56

also ich denke mal das sich die komponenten schon eraendern, sonst müsste t=1 rauskommen... und wenn ich alles einsetze komme ich auf t=2 .... soweit ich das bis jez abschaetzen kann wird die energiedichte größer... ich weiss nicht in wie weit das wirklich sinn macht und ob da nicht irgendwelche erhaltungssaetze verletzt werden... aber ich stell mir das so vor: im medium wird die welle sozusagen "gestaucht" dann würde das zumindest fuer die energiedichte sinn machen, in einem bestimmten volumen hat man dann eine hoehere energie als im vakuum, die gesamtenergie verteilt sich aber insgesamt über ein geringeres volum... weiss aber nicht ob man das so interpretieren kann...
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

Re: Blatt 3

Beitragvon Lars1991 » 09.11.2009 16:25

so... jez mal zum B_{t} , lässt sich das dann wieder über die impendanz berechnen wenn man \epsilon und µ mitverrechnet oder muss ich da irgendwas anderes nehmen?
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

Re: Blatt 3

Beitragvon Lars1991 » 09.11.2009 16:42

zur 3: ich habe den ersten teil so gemacht:

N = N_{1} + N_{2} + ... + N_{n}
für den ersten Term bekomme ich

der obere teil in der klammer ist die Zahl der möglichkeiten die (unterer Teil) Teilchen zu verteilen

\begin{pmatrix} N \\ N_{1} \end{pmatrix} = \frac{N!}{N_{1}! (N - N_{1})!}

für den zweiten
\begin{pmatrix} N - N_{1} \\ N_{2} \end{pmatrix} = \frac{(N - N_{1})!}{N_{2}! (N - N_{1} - N_{2})!}

usw bis:

\begin{pmatrix} (N - N_{1} - ... N_{n})\\ N_{n} \end{pmatrix} = \frac{(N - N_{1} - ...- N_{n})!}{N_{n}! (N - \Sigma N_{i})!}

wenn jez alles multipliziert wird kuerzen sich die subtraktionsterme immer raus, bis im letzten Faktor im nenner ein 0!=1 auftaucht, da N -∑N_i = 0

zusammen ergibt das unser ergebnis
Zuletzt geändert von Lars1991 am 09.11.2009 17:43, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

Re: Blatt 3

Beitragvon Lars1991 » 09.11.2009 17:32

es waere wirklich schoen wenn mal jemand noch was zur 1 sagen koennte... ich haenge da irgendwie beim B_t fest...
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

Re: Blatt 3

Beitragvon G-point » 09.11.2009 21:26

ich hab die 1 mal angehängt, ganz allein bin ich zwar nicht drauf gekommen, aber mir macht der weg so sinn ! Was haltet ihr davon?
Dateianhänge
a1.pdf
(79.82 KiB) 331-mal heruntergeladen
G-point
 
Beiträge: 119
Registriert: 09.11.2008 11:13

Re: Blatt 3

Beitragvon Cashdogg » 09.11.2009 21:45

@G-point
meiner Meinung nach ändert sich das E-feld aufgrund der Stetigkeitsbedinung nicht (siehe dazu auch das Skript E_i+E_r=E_t ,wobei E_r=0). Das B-Feld würde sich ändern, da aber mü=1 bleibt das im Glas auch wie es ist. Lediglich H und D dürften sich laut der Stetigkeitsbedingung ändern und damit auch die Energiedicht.
Klärt mich auf wenn ich da was falsch verstehe.

Gruß Cashdogg
Cashdogg
 
Beiträge: 408
Registriert: 20.12.2008 15:05

Vorherige

Zurück zu Friedhof

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron