was alles auf das DinA4 Blatt schreiben?

Re: was alles auf das DinA4 Blatt schreiben?

Beitragvon Benutzername » 27.07.2010 22:00

Im Studienplan (Bsc2010) steht auf Seite 2 unter a)
Eine nicht bestandene schriftliche Prüfung kann einmal wiederholt werden. Wird die
Wiederholungsprüfung ebenfalls mit „nicht ausreichend“ bewertet, so findet zeitnah
eine mündliche Nachprüfung statt. Das Ergebnis der Prüfung kann in diesem Fall
nicht besser als „4,0“ betragen.

Allerdings müsst ihr ja nur noch zwei der drei Klausuren bestehen (Seite 3 ganz oben).

Viele Grüße

PS: Morgen hat die FS auch geöffnet, sodass ihr dort ggf. noch mal kurzfristig nachfragen könnt.
Benutzername
 
Beiträge: 27
Registriert: 09.02.2009 22:05

Re: was alles auf das DinA4 Blatt schreiben?

Beitragvon squirrl13 » 27.07.2010 22:36

@Benutzername
Ich glaube das bezieht sich nur auf tatsächliche Modulprüfungen. Die Klausuren von TheoD usw werden weiter unten als Erfolgskontrollen genannt. Und da c++ auch mit einer Erfolgskontrolle geprüft wird und meines Wissens nach beliebig oft wiederholt werden darf, kann ich mir das auch hier vorstellen.

Aber ich frag morgen lieber noch mal in der Fachschaft nach.
squirrl13
 
Beiträge: 62
Registriert: 26.11.2008 20:37

Re: was alles auf das DinA4 Blatt schreiben?

Beitragvon Lutz » 27.07.2010 22:46

in der NEUEN SPO bzw. auch neuen Studienplan gelten die schriftlichen Prüfungen in den modernen Ex- und Theofächern als "Erfolgkontrolle anderer Art" , die NUR mit bestanden und nicht bestanden bewertet werdenund NICHT als schriftliche Prüfung. Deswegen wäre nämlich auch das passende Zitat des Studienplans interessant gewesen...

In den Fächern Moderne Experimentalphysik und Moderne Theoretische Physik
werden die Noten aus je einer modulübergreifenden mündlichen Prüfung ermittelt.
Zur Prüfung wird zugelassen, wer erfolgreich an den Übungen der jeweiligen drei
Modulen teilnimmt (belegt durch eine einfache Erfolgskontrolle). Bei jeweils zwei
dieser Übungen muss eine zweite Erfolgskontrolle erfolgreich bestanden werden,
was z.B. durch eine bestandene Klausur nachgewiesen wird.


es ist vergleichbar mit einer "zweiten" Übung (wie es auch drin steht), aber halt in Form einer Klausur. und diese sind beliebig oft wiederholbar, einzige Einschränkung dürfte mit der Zeit die Höchststudiendauer sein. Aber die Wiederholbarkeit ist ja gerade auch ein Sinn von Scheinprüfungen...
Benutzeravatar
Lutz
 
Beiträge: 42
Registriert: 26.10.2008 13:26

Vorherige

Zurück zu Moderne Theoretische Physik 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron