Übungsblatt 2

Re: Übungsblatt 2

Beitragvon Lars1991 » 04.11.2010 18:48

also iwie bin ich zu müde um noch gescheit was zu rechnen :S hab heut nur 3 stunden geschlafen :( mir fehlen noch die 5 und die 8 :S versteh nich, wie ich bei der 8 nur eine matrix bekommen soll... oder hab ich da was falsch verstanden?! o.O
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

Re: Übungsblatt 2

Beitragvon Κ*a(t)*h~α'-RΩ^-1+NA » 04.11.2010 19:06

...
Zuletzt geändert von Κ*a(t)*h~α'-RΩ^-1+NA am 06.11.2010 09:04, insgesamt 3-mal geändert.
Κ*a(t)*h~α'-RΩ^-1+NA
 
Beiträge: 25
Registriert: 06.11.2008 21:01

Re: Übungsblatt 2

Beitragvon Golan2781 » 04.11.2010 19:10

KuKri hat geschrieben:mit schummeln meine ich, dass die taylorreihenentwicklung nur für beliebig oft diffbare funktionen gilt. da aber durch die bedingung [B,[A,B]] = 0 bereits die zweite ableitung verschwindet, darf man doch nciht taylorentwickeln, oder nicht?
Öhm, korrigiere mich wenn ich falsch liege, aber die Fkt ist beliebig oft Ableitbar, nur sind alle Ableitungen nach der ersten 0. Nach der 2. Definition existiert der Grenzwert und ist 0. Es lässt sich Zeigen, dass jede Ableitung aus einem n-fachen Kommutator von [A,B] mit n-fach B besteht. Somit ist jede Ableitung eindeutig definiert, die Funktion ist stetig.

Allerdings hätte ich nichts gegen eine andere Lösung einzuwenden. Nach Möglichkeit eine, die den Hinweis auch benutzt.
Golan2781
 
Beiträge: 46
Registriert: 31.10.2010 14:50

Re: Übungsblatt 2

Beitragvon Hendrik » 04.11.2010 19:29

Anbei meine Lösung der 5 und 8.
Bei der 8 sind die Eigenvektoren halt so gewählt, dass es passt. Wählt man andere Eigenvektoren, muss man einen Phasenfaktor beachten (ich glaube, dass dieser dann i oder -i ist, aber keine Garantie).
Dateianhänge
img179.pdf
Aufgabe 5
(672.45 KiB) 336-mal heruntergeladen
img180.pdf
Aufgabe 5
(560.58 KiB) 263-mal heruntergeladen
img175.pdf
Aufgabe 8
(697.4 KiB) 254-mal heruntergeladen
img176.pdf
Aufgabe 8
(642.39 KiB) 247-mal heruntergeladen
img178.pdf
Aufgabe 8
(594.54 KiB) 485-mal heruntergeladen
Hendrik
 
Beiträge: 232
Registriert: 27.10.2008 19:36

Re: Übungsblatt 2

Beitragvon Lars1991 » 04.11.2010 19:36

super! vielen dank hendrik :)
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

Re: Übungsblatt 2

Beitragvon Joey » 04.11.2010 19:59

optimalst :D

danke
Zuletzt geändert von Joey am 06.11.2010 16:03, insgesamt 1-mal geändert.
Joey
 
Beiträge: 20
Registriert: 28.10.2010 15:55

Re: Übungsblatt 2

Beitragvon koke » 04.11.2010 20:12

Golan2781 hat geschrieben:Allerdings hätte ich nichts gegen eine andere Lösung einzuwenden. Nach Möglichkeit eine, die den Hinweis auch benutzt.


Die findest du ja in dem Scan von Hendrik. Ich kann sein Vorgehen bei der 5 bestätigen.
koke
 
Beiträge: 336
Registriert: 12.01.2009 15:13

Re: Übungsblatt 2

Beitragvon koke » 04.11.2010 20:47

Hendrik (oder wer mir eben antworten mag :D),

wieso ist es so klar, dass du nach dem zweiten = in der Umformung von g' in der 5b) die Summanden der Klammer (A+B) hinter die e-Funktion ziehen kannst?

Liegt es daran, dass für festes B exp(x*(A+B)) als Potenzreihen-Funktion von A verstanden wird? Dann vertauscht es natürlich, aber wenn man das mal ausschreibt hat man mit den Faktoren (A+B)^k schon ein bisschen was zu tun...
koke
 
Beiträge: 336
Registriert: 12.01.2009 15:13

Re: Übungsblatt 2

Beitragvon alles is relativ » 04.11.2010 20:48

vielen dank für deine lösungen, aber mal ne frage zu der 8 deinen eigenvektoren: bei mir ist des i im x2 und ich komm grad irgendwie nicht drauf wie ich das so hin krieg wie du, weil meins is falsch. da krieg ich irgend einen salat mit den vz später... :shock:
alles is relativ
 
Beiträge: 316
Registriert: 31.10.2008 22:37

Re: Übungsblatt 2

Beitragvon Hendrik » 04.11.2010 21:09

@koke:
ich ziehe zunächst (A+B) hinter die e-Funktion, was erlaubt ist (der Kommutator von A+B mit sich selbst ist 0, was ich jetzt allerdings nur in einer Nebenrechnung auf einem Schmierblatt durchgeführt habe). Und erst nach dieser Umformung habe ich dann die Summe aufgelöst in die zwei Summanden.
@alles is relativ:
meinst du mit x2 jetzt die Komponenten der Eigenvektoren? Weil da steht bei mir auch das i jeweils in der zweiten Komponente... Eventuell musst du bei dem ersten Einheitsvektor noch mit -1 multiplizieren, damit die Vorzeichen stimmen?!
Hendrik
 
Beiträge: 232
Registriert: 27.10.2008 19:36

VorherigeNächste

Zurück zu Moderne Theoretische Physik 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron