W+ oder W--Boson

Re: W+ oder W--Boson

Beitragvon Cashdogg » 18.08.2011 08:59

Also mich verwirrt die Ladungserhaltung auch ziemlich. Ich schreib irgendwann nur noch W hin ;).
Cashdogg
 
Beiträge: 408
Registriert: 20.12.2008 15:05

Re: W+ oder W--Boson

Beitragvon Lars1991 » 18.08.2011 11:21

also im normalfall würde ich da madgraph schon eher glauben, wenn das im pohv aber stimmt, dann kann ich mir das nur so erklären, dass der w+ prozess sehr stark unterdrückt ist und deshalb von madgraph als nicht gültig beschrieben wird
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

Re: W+ oder W--Boson

Beitragvon Chiller » 19.08.2011 09:51

Hey Leute,
ich bin der Meinung, dass beides geht. Beim W+ Boson wird eine positive Ladung nach unten geschickt und macht das -1/3 zu +2/3 und beim W- Boson wir eine negative Ladung von den -1/3 abgezogen, was auch wieder +2/3 ergibt. Beim myon stimmts ja sowieso...
Grüße
Chiller
 
Beiträge: 16
Registriert: 28.04.2009 17:32

Re: W+ oder W--Boson

Beitragvon Cashdogg » 19.08.2011 15:02

So hätte ich es auch gedacht. Aber das würde dann doch bedeuten, dass ich bei solchen Zwei-Vertex-Prozessen gar keine zwei Austauschteilchen benötigen würde, sondern einfach eins, das geladen ist?!
Cashdogg
 
Beiträge: 408
Registriert: 20.12.2008 15:05

Re: W+ oder W--Boson

Beitragvon G-point » 19.08.2011 20:13

ich stinke
G-point
 
Beiträge: 119
Registriert: 09.11.2008 11:13

Re: W+ oder W--Boson

Beitragvon Lars1991 » 19.08.2011 20:15

ich verstehe nicht ganz, was du meinst... du hast ja schließlich austauschteilchen bei so einem vertex, die sind eben im falle der schwachen wechselwirkung geladen. du brauchst ja schließlich ein teilchen, das die ladung transportiert. ich verstehe aber immernoch nicht, wieso madgraph meint den mit w+ gibt es nicht... werde bei gelegenheit mal den gieseke fragen, ob es das einfach nicht gibt oder madgraph das unterdrückt.
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

Re: W+ oder W--Boson

Beitragvon Cashdogg » 20.08.2011 19:27

Hey, vielen Dank für die Mühe die du dir machst :)
Cashdogg
 
Beiträge: 408
Registriert: 20.12.2008 15:05

Re: W+ oder W--Boson

Beitragvon Lars1991 » 26.08.2011 12:09

also in der vorlesungsfolie zu symmetrien und neutrinostreuung könnte etwas dazu stehen, da sind bestimmt bedingungen aufgeführt, unter denen diese streuungen mit w+ und w- erlaubt sind, aber wirklich schlau bin ich daraus auch noch nicht geworden^^
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

Re: W+ oder W--Boson

Beitragvon Cashdogg » 01.09.2011 20:14

Ich hab da mal noch ein (vermeintliches) Muster entdeckt: Also eigentlich haben wir das Problem mit der Frage nach W+ oder W- ja nur dann, wenn der Bosenenaustausch vertikal, also zu einer Zeit abläuft. Sonst sollte der Ladungsstrom durch die Zeitrichtung vorgegeben sein. Nun ist mit aufgefallen, dass in den vertikalen Fällen immer dann ein W+ ausgetauscht, wenn ein Neutrino auf der Einfallsseite auftauscht, und ein W-, wenn ein Antrineutrino auf der Einfallsseite auftauscht.
Hab aber keine Ahnung ob das so passt?!
Cashdogg
 
Beiträge: 408
Registriert: 20.12.2008 15:05

Re: W+ oder W--Boson

Beitragvon Lars1991 » 02.09.2011 10:52

das könnte eben durchaus mit der rechts- und linkshändigkeit zusammenhängen, das w- kann nämlich glaube ich nur an rechtshändige neutrinos (anti) koppeln, oder umgekehrt, ich vergess es immer wieder^^
Benutzeravatar
Lars1991
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.10.2008 23:36

VorherigeNächste

Zurück zu Moderne Experimentalphysik 3

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron