Theo-Klausur bestehen

Re: Theo-Klausur bestehen

Beitragvon PatrickM » 07.02.2009 20:20

Beim Bachelor wird jetzt alles auf diese tollen neuen Dinger bezogen, die man "Module" nennt. Wir bestehen keine Prüfungen mehr, sondern "Modulprüfungen", was der Sammelbegriff für alle in dem Semester in diesem Modul in irgendeiner Form benoteten Leistungszeugnisse ist. In diesem Fall also die Übungsblätter und die Klausur. In die Modulprüfung gehen die halt im Verhältnis 20:80 ein und man braucht mindestens 40% der Punkte. That's it. Wenn wir die haben, haben wir das Modul bestanden, haben eine Modulnote und kriegen die ECTS-Punkte dafür.
Ist im Prinzip wie im Abi mit Fehlkursen. Wenn du in der Arbeit nur 3 Punkte hast, aber dafür in nem Referat 10 und in nem Test 8 kann es trotzdem insgesamt noch auf >5 reichen.
Für die Orientierungsprüfung müssen wir innerhalb der ersten zwei Semester jeweils eine Theo- und eine Ex-Modulprüfung erfolgreich abgelegt haben. Wer also dieses Semester in Theo durchfällt und erst in nem Jahr nachschreibt, der sollte Theo B dann besser bestehen :-)
Benutzeravatar
PatrickM
 
Beiträge: 154
Registriert: 29.10.2008 20:14

Re: Theo-Klausur bestehen

Beitragvon stefanL » 08.02.2009 10:43

So wie ich das verstanden habe müssen wir sowohl in der Klausur als auch auf den ÜBs mindestens 40% der Punkte haben. Auch wenn man 100% auf den ÜBs hat und in der Klausur die 40% nicht schafft ist man durchgefallen, da man eine Teilprüfung nicht bestanden hat, daher müssen wir ja auch auf den ÜBs mindestens 40% haben um zur Klausur zu dürfen, sonst gäbs ein Problem wenn man die ÜBs wiederholen will.
stefanL
 
Beiträge: 42
Registriert: 11.11.2008 22:13

Re: Theo-Klausur bestehen

Beitragvon mabl » 08.02.2009 11:03

Seit ihr sicher dass man Teilmodule bestehen muss, weil in der Prüfungsordnmung steht nur, dass man das Modul bestehen muss. Giesekes Webseite sagt dazu, dass
Die Note für diesen Kurs setzt sich wie folgt zusammen

* 20% mal (Punkte aus den Übungen)/(maximal erreichbare Punkte aus den Übungen)
* +80% mal (Punkte aus der Klausur)/(maximal erreichbare Punkte der Klausur)

Zum Bestehen des Kurses sollen Sie 40% der Punkte nach dem obigen Kriterium erreichen. Die Notenskala wird nach der zweiten Klausur genau festgelegt.


Ich nehme mal an, Gieseke meint mit Bestehen des Kurses doch hoffentlich bestehen des Moduls.
Benutzeravatar
mabl
Site Admin
 
Beiträge: 741
Registriert: 25.10.2008 11:28
Wohnort: Ettlingen, Karlsruhe

Re: Theo-Klausur bestehen

Beitragvon Kazaar » 08.02.2009 11:24

Da sind wir uns ja nicht gerade einig. Ich würde sagen, wir verschwenden jetzt keine Zeit mehr, indem wir darüber diskutieren, sondern lassen es morgen einfach nochmal genau erklären.
Kazaar
 
Beiträge: 326
Registriert: 29.10.2008 21:35

Re: Theo-Klausur bestehen

Beitragvon neutron » 09.02.2009 15:25

Hallo, da ich krank daheim bin (sehr geil vor der Klausur) wollte ich fragen, ob und was der Zeppenfeld zur Klausur gesagt hat.
Danke!
neutron
 
Beiträge: 40
Registriert: 11.12.2008 09:27

Re: Theo-Klausur bestehen

Beitragvon mabl » 09.02.2009 16:26

Ich bin leider etwas zu spät gekommen, aber zum Bestehen des Moduls musst du in den Verrechnungspunkten 40% richtig haben. Sprich, die Formel ganz am Anfang zum Bestehen stimmt auf jeden Fall. Wie das mit den Orientierungsprüfung ist, habe ich nicht mitbekommen - sehe das aber immer noch so, dass du ein Modul in Theo und eins in Ex bestehen musst.
Benutzeravatar
mabl
Site Admin
 
Beiträge: 741
Registriert: 25.10.2008 11:28
Wohnort: Ettlingen, Karlsruhe

Re: Theo-Klausur bestehen

Beitragvon stefanL » 09.02.2009 16:48

Jop man muss eine ex und eine theo klausur bestanden haben für die orientierungsprüfung.

Zu den 20% bzw. 40% man muss insgesamt 40% der Punkte erreichen, also wenn man 100% auf den ÜBs hat in der Klausur nur noch 20%. Hat der Zeppenfeld heute so gesagt. Außerdem sind die 40% noch nicht ganz fest, wird aber nicht mehr werden, höchstens weniger.
stefanL
 
Beiträge: 42
Registriert: 11.11.2008 22:13

Re: Theo-Klausur bestehen

Beitragvon mabl » 09.02.2009 16:53

stefanL hat geschrieben:Zu den 20% bzw. 40% man muss insgesamt 40% der Punkte erreichen, also wenn man 100% auf den ÜBs hat in der Klausur nur noch 20%. Hat der Zeppenfeld heute so gesagt. Außerdem sind die 40% noch nicht ganz fest, wird aber nicht mehr werden, höchstens weniger.

Ja das mit den 20% hat er gesagt, aber irgendwie verstehe ich nicht wie er auf 20% kommt - es müssen klar 25% sein wenn das mit 80-20 bewertet wird, wund wir insgesamt 40% brauchen - aber gut :D. Vermutlich hat er sich da versprochen.
Benutzeravatar
mabl
Site Admin
 
Beiträge: 741
Registriert: 25.10.2008 11:28
Wohnort: Ettlingen, Karlsruhe

Re: Theo-Klausur bestehen

Beitragvon Kazaar » 09.02.2009 18:05

Ja, ja, alles wie ich gesagt hab. *schlau guck* ;)
(Zur Orientierungsprüfung hab ich nix gesagt, aber ich bin nach Lesen des entsprechenden Teils der Prüfungsordnung derselben Meinung wie mabl.)
Kazaar
 
Beiträge: 326
Registriert: 29.10.2008 21:35

Re: Theo-Klausur bestehen

Beitragvon misterx » 10.02.2009 13:33

er meinte dann braucht man 20% von den gesamten 100%
was genau 25% von den 80% der klausur macht
misterx
 
Beiträge: 21
Registriert: 13.12.2008 18:27

VorherigeNächste

Zurück zu Klassische Theoretische Physik 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron