Rechnerorganisation, Blatt 7

Gbi, Algo, Mikrorechner - alles was es eben so gibt

Rechnerorganisation, Blatt 7

Beitragvon mabl » 22.06.2009 22:49

Das Blatt gibt 31 Punkte, Wahnsinn.. Und alles so ein scheix.

Hier mal meine Aufgabe 1, aber keine Garantien :mrgreen:
Dateianhänge
infoB7A1.PDF
(1.81 MiB) 295-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
mabl
Site Admin
 
Beiträge: 741
Registriert: 25.10.2008 11:28
Wohnort: Ettlingen, Karlsruhe

Re: Rechnerorganisation, Blatt 7

Beitragvon mabl » 23.06.2009 10:31

Soo und jetzt auch noch die restlichen Aufgaben.
Dateianhänge
infoB7A234.PDF
Aufgaben 2,3 und 4
(1.94 MiB) 283-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
mabl
Site Admin
 
Beiträge: 741
Registriert: 25.10.2008 11:28
Wohnort: Ettlingen, Karlsruhe

Re: Rechnerorganisation, Blatt 7

Beitragvon Steffi » 23.06.2009 19:36

Aufgabe 1 hab ich genauso.

Zu Aufgabe 2:
S1: lw r1, 1000(r0) in r1 wird der Wert aus Adr. 1000(r0) gespeichert
S9: sw r1, 1008(r0) in 1008(r0) wird der Wert aus r1 gespeichert

Zwischen S1 und S9 besteht also keine Ausgabeabhängigkeit, sondern eine echte Abhängigkeit.

Außerdem hab ich noch eine echte Abhängigkeit zw. S4 und S9, Rest hab ich genauso.
Zuletzt geändert von Steffi am 23.06.2009 20:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Steffi
 
Beiträge: 61
Registriert: 17.11.2008 10:32

Re: Rechnerorganisation, Blatt 7

Beitragvon mabl » 23.06.2009 20:22

Steffi hat geschrieben:Zwischen S1 und S2 besteht also keine Ausgabeabhängigkeit, sondern eine echte Abhängigkeit.
Außerdem hab ich noch eine echte Abhängigkeit zw. S4 und S9

Vollkommen richtig.
Benutzeravatar
mabl
Site Admin
 
Beiträge: 741
Registriert: 25.10.2008 11:28
Wohnort: Ettlingen, Karlsruhe

Re: Rechnerorganisation, Blatt 7

Beitragvon Fallax » 23.06.2009 20:43

So jetzt bin ich auch endlich fertig.
Mit den angesprochenen Änderungen bin ich mit deiner Lösung einverstanden Mabl.

Zur Darstellung noch eine allgemeine Frage:

z.B. in der Aufg.2 hast du solche Diagramme gemalt. Ich hab das tabellarisch gemacht. z.B: Delta t: S1-->S3 (r1)
Sind die beiden Darstellungen absolut äquivalent?
Ich hab auch in Klammern dabei stehen, welches Register betroffen ist. Ist das überhaupt verlangt?
Fallax
 
Beiträge: 13
Registriert: 29.10.2008 12:42

Re: Rechnerorganisation, Blatt 7

Beitragvon mabl » 23.06.2009 20:49

Fallax hat geschrieben:z.B. in der Aufg.2 hast du solche Diagramme gemalt. Ich hab das tabellarisch gemacht. z.B: Delta t: S1-->S3 (r1)
Sind die beiden Darstellungen absolut äquivalent?
Ich hab auch in Klammern dabei stehen, welches Register betroffen ist. Ist das überhaupt verlangt?

Ich habe mich da an die Diagramme aus der Vorlesung gehalten, das ganze sollte äquivalent sein. Ich denke nicht, dass man die Register braucht.
Benutzeravatar
mabl
Site Admin
 
Beiträge: 741
Registriert: 25.10.2008 11:28
Wohnort: Ettlingen, Karlsruhe

Re: Rechnerorganisation, Blatt 7

Beitragvon mfs » 25.06.2009 09:26

Hi Matthias,

ich habe noch ein paar Fehler in deiner Lösung der Aufgabe 4.2 gefunden (denke ich zumindest):

Der vorletzte Befehl in der Pipeline lautet bei dir
Code: Alles auswählen
sw $t1, 4($t2)


Meiner Meinung nach sollte das
Code: Alles auswählen
sw $t1, 0($t2)
sein. Schließlich hast du schon im zweiten Befehl $t2 um 4 erhöht. Das Ergebnis steht auch gerade dann im Register, wenn Befehl 5 in der RF-Phase ist. Das heißt, du brauchst kein zusätzliches Offset mehr.

Außerdem hast du dich bei der Skalierung der Achse vertan bzw. falsch abgelesen. Ein Schleifendurchlauf dauert nur 7 Takte (du hast an den nullten Takt eine 1 geschrieben).

Auch mit der Gesamtzahl bin ich nicht einverstanden. Wenn du nämlich 250\cdot 7 Befehle ausgeführt hast, bist du beim letzten bnez-Befehl mit der ID/RF-Phase fertig. Es fehlen dann noch EX, MEM und WB. Damit käme ich dann auf eine Gesamtzahl von 250\cdot 7 + 3=1753 Taktzyklen.

MfG,
mfs.
Benutzeravatar
mfs
 
Beiträge: 111
Registriert: 31.10.2008 15:16

Re: Rechnerorganisation, Blatt 7

Beitragvon Steffi » 25.06.2009 11:33

zu Aufg. 4.1:
In deiner Pipeline fehlt meiner Meinung nach noch ein noop-Befehl:
sub $t4, $t3, $t2
noop
noop
bnez $t4, loop

Dein Ergebnis stimmt trotzdem, da du die ganze Pipeline einen Takt nach rechts verschoben hast.
Benutzeravatar
Steffi
 
Beiträge: 61
Registriert: 17.11.2008 10:32

Re: Rechnerorganisation, Blatt 7

Beitragvon M.A. » 25.06.2009 12:19

Man darf doch nich einfach den Offset verändern, oder? Man darf Befehle vertauschen und nicht verändern, also darf man nicht einfach aus der 4 ne 0 machen. Und dadurch kann man da nix vertauschen, ohne die korrekte Ausführung zu verhindern.
Wir ham damit 8 Zyklen und somit 2004 insgesamt.
Bild
Benutzeravatar
M.A.
 
Beiträge: 366
Registriert: 25.10.2008 16:37

Re: Rechnerorganisation, Blatt 7

Beitragvon mabl » 25.06.2009 13:11

Steffi hat geschrieben:zu Aufg. 4.1:
In deiner Pipeline fehlt meiner Meinung nach noch ein noop-Befehl:
sub $t4, $t3, $t2
noop
noop
bnez $t4, loop

Dein Ergebnis stimmt trotzdem, da du die ganze Pipeline einen Takt nach rechts verschoben hast.

Richtig, ich habe es dann falsch gezeichnet. Rechnung sollte aber stimmen
Benutzeravatar
mabl
Site Admin
 
Beiträge: 741
Registriert: 25.10.2008 11:28
Wohnort: Ettlingen, Karlsruhe

Nächste

Zurück zu Informatik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron